Kraft Heinz: Darum hat Top-Investor Warren Buffett die Aktie im Depot

von onvista, am Dienstag, 30.3.2021

Warren Buffett und seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway muss man eigentlich nicht erklären. Der Name steht für sich: Buffett ist der Value-Investor schlechthin, seit vielen Jahrzehnten erfolgreich und mittlerweile einer der reichsten Menschen der Erde. Warren Edward Buffett ist 89 Jahre alt und geschätzt 85,6 Milliarden US-Dollar schwer (2020).

Berkshire Hathaway investiert nach dem Value-Ansatz in verschiedene Unternehmen weltweit, der Fokus liegt dabei stets auf einer hohen Ertragskraft sowie solide Management-Strukturen. Die Investmentgesellschaft zählt zu den 20 größten Unternehmen Amerikas und genießt einen sehr guten Ruf. Anders als die üblichen Investmentgesellschaften greift Berkshire Hathaway nicht aktiv in das Geschäft der Unternehmen ein, sondern verhält sich eher passiv.

Buffetts Kredo war früher immer „Kaufe nur die Unternehmen, dessen Geschäftsmodell du verstehst“. Wobei dieses Motto mittlerweile vielleicht etwas aufgeweicht wurde, schließlich hat der Milliardär heutzutage nicht nur Coca-Cola und Chevron im Depot, sondern auch kompliziertere Unternehmen aus dem Technologie-Sektor. Der größte Anteil seiner Investments besteht allerdings immer noch aus den Branchen Öl, Versicherungen, Transport und Finanzen.

Ein paar Titel aus der Guru-Liste "Berkshire Hathaway Top 50" stellen wir Ihnen in dieser Serie vor.

Tipp: Als onvista club Kunde erhalten Sie vollständigen Zugang zu Watchlisten weltbekannter Investoren wie Bill Gates, Pat Dorsey, Carl Icahn und sehen auf welche Unternehmen die Top-Investoren setzen - Jetzt onvista club 15 Tage kostenfrei testen

Kraft Heinz: Globaler Getränke- und Nahrungsmittelkonzern

Warren Buffett hat unter anderem das Wertpapier von Kraft Heinz im Depot. Dieses Investment wird eher nicht mit seinem Namen verbunden, die Berichterstattung hierzu ist im Vergleich zu anderen Buffett-Werten niedrig. Dies dürfte daran liegen, dass es nicht unbedingt zu den erfolgreichen Investments zählt. Denn Kraft Heinz hat eine lange Talfahrt hinter sich, das Papier verlor massiv an Wert. Erst kürzlich besserte sich die Lage - seit einigen Monaten geht es wieder aufwärts. Jetzt wird es Zeit, das Investment genauer unter die Lupe zu nehmen.

Kraft Heinz gehört generell zu den größten Nahrungsmittelherstellern der Welt. Das Unternehmen ist durch den Zusammenschluss von Kraft Foods und H. J. Heinz im Jahr 2015 entstanden. Auch hierzulande kennt man die Lebensmittel und Getränke des Konzerns: Heinz Tomaten-Ketchup, Philadelphia Frischkäse oder auch das Erfrischungsgetränk Capri Sonne.

Traditionell gehören viele Fertiggerichte zur Produktpalette der Amerikaner. Dieser Aspekt war auch lange Zeit einer der Kritikpunkte der internationalen Investoren: Kraft Heinz habe den Trend zur gesunden Ernährung verschlafen und sei im Bereich Nachhaltigkeit relativ schlecht positioniert, hieß es immer wieder von Branchenexperten. Auch aufgrund dessen wurde die Aktie lange Zeit an den Börsen verschmäht. Aber wie sieht die Lage heute aus? Kraft Heinz stellt sich mittlerweile gesünder auf und trifft wieder vermehrt den Zahn der Zeit.

Charttechnik: Abwärtstrend gebrochen, es geht wieder aufwärts

Von 2017 bis 2020 verzeichnete Kraft Heinz eine herbe Talfahrt, in der Spitze verlor das Papier rund 70 Prozent an Wert. Erst zur Mitte des letzten Jahres stabilisierte sich die Notierung. Die negative Chartlinie wurde gebrochen, was ein erstes positives Signal darstellte.

Zunächst tendierte die Aktie des Nahrungsmittelkonzerns seitwärts im Bereich von 30 Dollar. Erst vor wenigen Monaten konnte sich der US-Titel nachhaltig von der Marke nach Norden lösen.

warren-buffett-kraft-heinz-aktie-chart

Abbildung: Kraft Heinz hat eine ausgedehnte Talfahrt hinter sich, doch der Abwärtstrend wurde mittlerweile gebrochen, es geht wieder aufwärts – erstellt mit onvista Chart-Tool

Seitdem hat sich das Chartbild maßgeblich aufgehellt. Übergeordnet etablierte sich eine neue Aufwärtstendenz, welche mit der neuen, aufsteigenden Chartlinie untermauert wird.

Diese Trendlinie verläuft aktuell bei 34,77 US-Dollar. Daraus ergibt sich ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis für die Aktie. Ein erster Widerstand besteht bei rund 48 US-Dollar, eine erste Unterstützung ist hingegen bei 36 Dollar zu finden.

Sie möchten erfahren, in welche Unternehmen Berkshire Hathaway aktuell investiert hat? Oder was wäre, wenn Sie in die Depots der größten Investoren der Welt schauen könnten?

Einen Blick in das Depot von Carl Icahn, Pat Dorsey, Seth Klarmann oder Joel Greenblatt (dem Autor der "Zauberformel") zu werfen - das wäre doch mal was. Die sog. 13F forms der SEC geben darüber Aufschluss. Doch diese Unterlagen sind nur schwer verständlich und es dauert Stunden diese Daten zu analysieren.

Wir haben uns die Mühe gemacht und Ihnen die Depots der größten Investmentlegenden sauber aufbereitet. In unseren Guru-Listen erhalten Sie als onvista club Mitglied einen Blick in die Portfolios weltbekannter und erfolgreicher Investoren.

Jetzt den onvista club 15 Tage kostenfrei testen und direkt Einblick in alle Guru-Listen erhalten (plus weitere wertvolle Funktionen)

Lesen Sie auch die Analysen zu anderen Top-Investoren:

Adobe: Darum hat Top-Investor Chuck Akre die Aktie im Depot

KKR & Co.: Darum hat Top-Investor Chuck Akre die Aktie im Depot

Danaher: Darum hat Top-Investor Chuck Akre die Aktie im Depot

Diese Aktie hat Pat Dorsey im Depot: Paypal

Diese Aktie hat Pat Dorsey im Depot: Ebay

Diese Aktie hat Pat Dorsey im Depot: Roku

Diese Aktie hat Bill Gates im Depot: Amazon

Diese Aktie hat Bill Gates im Depot: Twitter

Autor: Bernd Raschkowski

Haftungsausschluss & Offenlegung:

Dieser Text stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen. Der Autor ist im besprochenen Wertpapier nicht investiert.

Themen:Experten-Watchlisten
onvista club - Watchlisten von Top-Investoren

Nur 5 € Orderprovision

Das Festpreis-Depot der onvista Bank bietet viel - Kostenfreie Depotführung, konstant niedrige Ordergebühren und komfortables Webtrading!

Mehr erfahren*

Die onvista App

„Super App! Vielen Dank an die Entwickler. Endlich eine sehr gute, durchdachte und funktionale App. Einfach in der Benutzung und schnell. So muss eine Weiterentwicklung sein!“

onvista App - iOS
Apple App Store Logo
Google Play Store Logo

More...
onvista-magazin-ipad-vorschau-2020

onvista Magazin Ausgabe 2021: Mutig in der Krise - Jetzt kostenlos erhalten