Musterdepot
Festpreis-Depot
Menu
Musterdepot
Festpreis-Depot

Interview zum neuen Index-Snapshot: "Das hat uns überrascht"

von Apostolos Tsiter, am Mittwoch, 11.2.2015

interviewMareike Teglas ist Product Managerin bei OnVista und für die Weiterentwicklung des Portals mitverantwortlich. Im Interview spricht sie über die Gestaltung der neuen Übersichtsseiten für Aktienindizes und warum das Feedback der Nutzer so wichtig ist.

Mitte Januar haben wir die  Übersichtsseiten für die Aktien-Indizes auf die neue Ansicht umgestellt. Die neuen Seiten für Dax, Dow  und Co. unterscheiden sich in ihrem Aussehen an vielen Stellen deutlich von der bisherigen Ansicht: ein größerer Chart, mehr Informationen, neue Funktionen.

mareike_100x100Bei größeren Änderungen auf OnVista sind regelmäßig zahlreiche Personen beteiligt, die sich über Wochen mit einem solchen Projekt beschäftigten. Eine der Personen, die an verantwortlicher Stelle an der Gestaltung der neuen Index-Seiten beteiligt war, ist Mareike Teglas. Mareike ist Product Managerin bei OnVista und arbeitet in dieser Funktion eng mit der Entwicklungsabteilung zusammen, in der die geplanten Änderungen technischen umgesetzt werden.

OnVista: Mareike, warum wurde für die Aktien-Indizes eine neue Version entwickelt?

Mareike: Die alte Version war, nun ja… alt. Für Aktien hatten wir bereits vor einiger Zeit schon ein neues Layout gestaltet: breiter, übersichtlicher und mit mehr Funktionen. Dieses Layout haben wir nun auch für die Aktien-Indizes genutzt. Damit hat die Chartdarstellung auf OnVista nun ein weitgehend einheitlich Layout.

 

OnVista: Was war bei der Entwicklung der neuen Seiten wichtig?

Mareike: Wichtig war vor allem, dass die neue Version all das können muss, was die alte Version auch konnte. Alle bisherigen Funktionen und Informationen sollten auch in der neuen Version enthalten sein. Und natürlich noch ein paar neue Funktionen.

 

OnVista: Vor dem Start gab es eine Beta-Phase, in der Nutzer sich die neue Version schon mal anschauen konnten. Warum wurde das so gemacht?

Mareike: Aus zwei Gründen: Zum einen wollten wir die Nutzer nicht mit einer plötzlichen Neuerung überrumpeln. Wir wollten schon im Vorfeld darauf aufmerksam machen, dass sich bald was ändern wird. Und dann sollten die Nutzer natürlich die Möglichkeit haben, uns ihre Meinung mitzuteilen. Was gefällt? Was nicht? Diese Wünsche und Vorschläge haben wir dann in die Überarbeitung eingebracht.

 

OnVista: Wie wichtig ist das Nutzerfeedback?

Mareike: Sehr wichtig. Wenn wir auf OnVista etwas verändern, dann ist das ja kein Selbstzweck. Wir machen das, weil wir das Portal verbessern wollen. Das heißt zum Beispiel: bessere Übersichtlichkeit oder mehr Informationen. Obwohl wir mittlerweile viele Jahre Erfahrung haben, ist es nicht immer ganz einfach herauszufinden, was die Interesse und Wünsche der Nutzer sind. Dafür ist das Feedback wichtig.

 

OnVista: Kannst Du ein Beispiel nennen?

Mareike: Im vergangenen Jahr haben wir auf der Startseite die Marktübersicht neu gestaltet. Dabei haben wir auch die Indizes und die anderen wichtigen Werte neu sortiert – und zwar nach Beliebtheit. Ganz oben stand der Dax, weil er am häufigsten auf OnVista aufgerufen wird. Dann kam der Dow Jones, dann der Dollarkurs, dann der TecDax, und so weiter. Viele Nutzer fanden das aber verwirrend und haben sich eine inhaltliche Sortierung gewünscht. Das haben wir dann auch so angepasst. Nun stehen oben wieder erst alle deutschen Indizes, dann kommen die europäischen, dann die us-amerikanischen, dann die Devisen.

 

OnVista: Und wie viel Nutzerfeedback gab es zu den neuen Index-Übersichtseiten?

Mareike: Es gab positive Rückmeldungen, aber auch kritische Stimmen mit Verbesserungsvorschlägen. Aber - ganz offen gesagt - insgesamt gab es nur wenige Rückmeldungen. Das hat uns etwas überrascht, wir hatten mit mehr gerechnet. Das scheint aber ein gutes Zeichen zu sein. Richtig viel Feedback kommt immer dann, wenn den Nutzern etwas nicht gefällt.  Das ist auch nachvollziehbar. Wer hingegen zufrieden ist, meldet sich selten.

 

OnVista: Sind die Arbeiten abgeschlossen oder ist noch was geplant?

Mareike: Konkret geplant ist nichts. Aber das heißt nicht, dass die Arbeiten abgeschlossen wären. Wie schon gesagt, das Nutzerfeedback ist wichtig. Sollten sich mehrere Nutzer melden, die alle eine bestimmte Ideen oder einen konkreten Vorschlag haben, dann würden wir das natürlich versuchen umzusetzen. Es lohnt sich also durchaus, uns Rückmeldung zu geben. Wir werten das Feedback jeden Tag aus.

Foto: Yevhen Vitte/shutterstock.com

Themen:Index-Übersichtsseiteonvista entdeckenAktienNeuerungenAktien-Übersicht

onvista Blog

Regelmäßig neue Beiträge der onvista Redaktion zu Börse, Finanzen und Kryptowährungen.

onvista-magazin-ipad-vorschau

onvista Magazin: Wie Sie Ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen